«1984: Der 2. Riesenbecker Triathlon

Der Veranstalter mit Michael Brinkmann an der Spitze erntete Lob  
Am Montag, den 13. August 1984 um 17.30 Uhr fiel der Startschuss zum 2. Riesenbecker Triathlon. Start für die 400 m Schwimmen war wie im Vorjahr im Riesenbecker Schwimmbad, bevor es auf die Rundstrecke (5,5 km) für die 27 km Radfahren und 11 km Laufen ging.

Da der zweite Triathlon in einem größeren Rahmen als richtiger Wettkampf stattfinden sollte, gab es im Vorfeld mehrere Ankündigungen in der Zeitung und eine offizielle Ausschreibung: Anmelden konnten sich interessierte Ausdauersportler bei Michael Brinkmann, die Startgebühr betrug 18 DM und die Wertung sollte in Altersklassen vorgenommen werden. Die Teilnehmerzahl war damals noch auf 60 begrenzt. Bereits einige Tage vor dem eigentlichen Event absolvierten acht Leichtathleten des SV Teuto Riesenbeck den Triathlon, denn am 13. August gehörten sie zum Organisationsteam und hätten dann nicht starten können. Die erbrachten Leistungen wurden natürlich mit in die Ergebnisliste aufgenommen. Dabei siegte der damals 19-jährige Peter Dierkes (1:52:48) vor Michael Brinkmann (1:54:47), Richard Wewer (1:55:20) und dem damals erst 14 Jahre alten Frank Witte (1:57:14). Bis auf Michael Brinkmann hatte zuvor noch niemand einen Triathlon absolviert und so fühlten sich einige nach dem Radfahren als 'laufe man auf Eiern'. Gesamtsieger am eigentlichen Tag des Wettkampfs wurde Ralf Exeler vom RSC Rheine mit der Bestzeit von 1:38:36.
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz